Blog

Scheidle schreibt. Neues Schaffen aus dem Nachhall von Melitta Urbancic; Mo, 26.09.2022, 19.00 Uhr

Scheidle schreibt. Neues Schaffen aus dem Nachhall von Melitta Urbancic; Mo, 26.09.2022, 19.00 Uhr

Melitta Urbancic, promovierte Philosophin, Lyrikerin, Bildhauerin und Übersetzerin, floh 1938 mit ihrer Familie nach Island.
Inspiriert von Urbancics Lebensgeschichte entwickelt die Autorin Ursula Scheidle derzeit mit der Regisseurin Nina Kusturica und dem Dramaturgen Roland Zag das Filmdrehbuch Vom Rand der Welt.Unter dem Titel „Lebenszeichen – Sign of Life“ visualisierte die Künstlerin Ingrid Gaier drei Urbancic-Gedichte in animierten Kurzfilmen (2022). Neu erschienen ist ihr bibliophiles Faltbuch „Lebenszeichen“ mit vier Gedichten von Melitta Urbancic.Ursula Scheidle und Ingrid Gaier präsentieren ihre Projekte und führen ein Gespräch zur Beziehung von Fakt und Fiktion mit Sibyl Urbancic, Tochter von Melitta. Moderation: Günter Kaindlstorfer (Kulturjournalist, Autor)

Deutschlandfunk sendet Ö1-Hörspiel: „Die Vitaminlüge“

Deutschlandfunk sendet Ö1-Hörspiel: „Die Vitaminlüge“

„Humorvolles Hörspiel über den Rückzug von der Welt“, so schreibt der Deutschlandfunk über die Ö1-Hörspielproduktion zu Daniel Wissers Text „Die Vitaminlüge“. Am 13. Juli um 22 Uhr 30, 2022. Mit Chris Pichler als Carla, sowie mit Michou Friesz, Sarah Viktoria Frick, Pippa Galli, Klaus Höring, Bastian Wilplinger, Linde Prelog, Andreas Clausen, Julian Colombet; Musik: Angelica Castelló; Redaktion: Elisabeth Zimmermann und Kurt Reissnegger; Cast: Stefanie Zussner; Technik: Anna Kuncio, Fritz Trondl, Manuel Radinger; Dramaturgie: Philip Scheiner. Regie: Ursula Scheidle

Hör!Spiel!Tage! im Literaturhaus in Krems 2022

Hör!Spiel!Tage! im Literaturhaus in Krems 2022

Von 26.-29. Mai 2022 wurden wieder aus Österreich, Deutschland und der Schweiz Hörspiele in sämtlichen Variationen und Spielarten präsentiert und diskutiert. So auch die „Vitaminlüge“ v. D. Wisser i.d. Regie von U. Scheidle; u.a. mit Chris Pichler als Carla.

Europa: Was ist das? Was war das? Was kann das sein?

Europa: Was ist das? Was war das? Was kann das sein?

Europas Zukunft in Gedichten: Nachtbilder – Poesie und Musik: „Europaia“. Von Alexandra Bernhardt. Es liest Ursula Scheidle, die auch die Gestalterin ist. Redaktion: Edith-Ulla Gasser. Präsentation: Kurt Reissnegger. 14. Mai 2022, Ö1

Ursendung Ö1: „Die Vitaminlüge“, v. Daniel Wisser; Regie: Ursula Scheidle 5.2.2022

Ursendung Ö1: „Die Vitaminlüge“, v. Daniel Wisser; Regie: Ursula Scheidle 5.2.2022

Katastrophensehnsucht und Untergangsszenarien in Daniel Wissers neuem Hörspiel

„Die Vitaminlüge“. Hörspiel von Daniel Wisser. Mit Chris Pichler, Andrea Clausen, Linde Prelog, Michou Friesz, Klaus Höring, Bastian Wilplinger, Pippa Galli, Sarah Viktoria Frick und Julien Colombet. Musik: Angelica Castello. Ton: Anna Kuncio und Manuel Radinger. Regie: Ursula Scheidle (ORF 2021/22) Ö1, 14.00 Uhr

FANIS

FANIS

Die Aufführung in Brixen am 20.11. 2021 mit dem Musiker Florian Kmet und einem tollen Publikum – mit großem Dank an die Intendantin Anna Heiss und ihr Team.

FANIS – Hörstück n. Anita Pichler. Uraufführung 19. 11. 2021 in Wolkenstein Tubla da Nives

FANIS – Hörstück n. Anita Pichler. Uraufführung 19. 11. 2021 in Wolkenstein Tubla da Nives

Geschafft: Noch vor dem Lockdown: Uraufführung auf 1400m in Tubla da Nives, Wolkenstein, Gröden, am Fuße der Sellagruppe mit unserem Stück „FANIS“ nach Texten der südtiroler Schriftstellerin Anita Pichler. – Es hätte wohl keinen besseren Ort geben können, denn hier in der Gegend sind die uralten Mythen der rätselhaften Fürstinnen ladinischer Erzähtradition entstanden, die Anita Pichler in punktgenaue poetische Prosa transferiert und neu erzählt hat. Musik: Florian Kmet

FANIS – Wie entsteht die Welt? Wie entstehen Gesellschaften? Eine Lese-Performance

FANIS – Wie entsteht die Welt? Wie entstehen Gesellschaften? Eine Lese-Performance

Die beiden in Wien lebenden Tiroler Künstler, der Musiker und Komponist Florian Kmet und die Autorin und Schauspielerin Ursula Scheidle, haben sich auf den Weg zurück in die Berge gemacht, aus denen sie selbst vor vielen Jahren aufgebrochen sind, und auf Spurensuche nach den 13 Fürstinnen, die den Erzählungen aus Fanis zugrunde liegen. Auftritte: 18. Nov. Studio 3, Landesstudio Tirol, 19. Nov. Dekadenz in Brixen, 20. Nov. Ta Nubles in Wolkenstein, Ladinien.